Only Lyon - 観光とコンベンション

Romain Vallet - Rédacteur en chef d'Hétéroclite
Soirée La Garçonnière au Ninkasi

Die Schwulen- und Lesbenszene in der Stadt

Romain Vallet, Chefredakteur bei „Hétéroclite“

Romain Vallet, Chefredakteur bei „Hétéroclite“, Magazin für Schwulen- und Lesbenkultur. Er entdeckt für uns die Lesben- und Schwulenszene in Lyon und verrät uns seine Geheimtipps.

Als erste Stadt im Jahr 2014, die Homosexualität offen begegnete, hat Lyon natürlich einiges an Bars und Clubs zu bieten. aber nicht nur das. Können Sie uns etwas mehr erzählen?

Neben Bars, Clubs und allgemeinen Treffpunkten ist die Gay-Community etwa überall in der Stadt verbreitet, auch an Orten, von denen man es eher weniger erwarten würde, wie zum Beispiel der Stadtbibliothek der Part-Dieu. Bei Point G. findet man wichtige Quellen zur Identität, der Sexualität, bedeutende Memoiren von Schwulen oder Lesben. Mehrere schriftliche als auch filmische Werke, in mehrere Sprachen übersetzt, sind hier zu finden. Ein Alleinrecht Lyons, das wír im besonderen Michel Choramat zu verdanken haben. Lyon organisiert regelmäßig Gay-Events, die allen offen stehen: die Konzerte des Choeur à Voix et à Vapeur, das Turnier Tigaly (internationales Gay-Badminton Turnier in Lyon), das Rugby-Turnier Ovalyon oder das Festival Ecrans Mixtes.

Welches Viertel ist besonders zu empfehlen?

Um sicher zu sein, einen Ort zu finden, der dem eigenen Geschmack entspricht, gibt es nur einen Hinweis: Place des Terreaux. Hier, in der Rue Royale, entstanden in den 70ern die ersten Etablissements für Homosexuelle. Sie haben sich anschließend in den Nachbarstraßen vervielfacht, vor allem in der Rue Romarin. Bars, Clubs und allgemeine Treffpunkte sind hier zahlreich vertreten, wenn auch nicht wirklich sichtbar.

Haben Sie ein paar gute Tipps um zu entspannen, einen trinken zu gehen oder zu feiern?

Für Gaumenfreuden gibt es in Lyon zahlreiche Restaurants, die „gay friendly“ sind, wie zum Beispiel L'Alter Ego, Chez Richard oder Casa Lola, in der Nähe von Place des Terreaux und der Oper. Außerdem befinden sich dort auch Theater wie l'Intervalle und intimere Orte wie le Sun Lyon, eine Schwulen-Sauna in der Innenstadt sowie entsprechende Boutiquen.

Je nach Geschmack sollte man sich den Club aussuchen, der den eigenen Interessen am Besten entspricht. Für Gay, der XS Bar und La Ruche (rue Claudia), für Lesben kann ich das Marais empfehlen oder die L Bar, oder der LiveStation-DIY, die feuillants, der Drôle de Zèbre. Nachtschwärmer gehen ins L'Impérial oder ins UC, oder die Clubnächte "La Garçonnière" (Le Ninkasi Kao) und "Garçon Sauvage" (Le Sucre).

Was sollte man sich auf keinen Fall entgehen lassen?

Des geselligen Ambientes wegen sollte man einen Abstecher in das Centre LGBTI de Lyon in der Rue des Capucins machen. Jeden Abend in der Woche findet hier die Gay und Lesben-Community zusammen um ein Glas zu trinken, sich zu unterhalten und bei Bedarf wird auch Hilfestellung geboten. Hier herrscht eine Wärme und Gelassenheit, die einem jegliche Angst nimmt und die Menschen näher zusammen bringt. Es werden regelmäßige Spielabende und kleine Festlichkeiten veranstaltet.

コメントを残す

コメント

Peter >Brown

23/07/2015 13:15

Lyon es maravilloso, su ambiente y la gente!! Yo me muevo mucho entre Lyon y Barcelona, donde también es una ciudad muy gayfriendly ,donde tengo muchos amigos ( por ej. unos que han montado una página muy bonita www.pinkdelice.com
que me encanta su diseño..bueno a disfrutar Lyon

コメントを残す

全項目必須

予約

Powered by Logo pilgo

Map
gmap