Only Lyon - 観光とコンベンション

Damien Blanchard © Patrick Roy
Vue de la visite au CAP, Saint Fons. © Nathalie Genest, Adele, 2014
Samedi d’Adele Rives de Saône. © Jean-Louis Borrel, 2013.
Samedi d’Adele Rives de Saône. © Adele, 2013.

Kunstrundgang „arty“ in Lyon

Damien Blanchard, Co-Präsident von Adele

Der Co-Präsident des Verbands für zeitgenössische Kunst im Großraum Lyon und Saint-Etienne zeigt uns die Galerien und Ausstellungen in Lyon… Ein Überblick über eine Stadt „arty“.

Könnten Sie Adele kurz vorstellen?

Adele verbindet im Großraum Lyon und in Saint-Etienne ca. 30 Orte miteinander, die der zeitgenössischen Kunst gewidmet sind. Dieser Verband spiegelt die Vielfältigkeit dieses Bereichs wider, da Museen, Kunstzentren, Artotheken, Galerien, aber auch private Stiftungen mit einbezogen werden.

Wie kann man die Galerien Lyons entdecken? 

Viele Galerien befinden sich auf den Croix-Rousse-Hängen, in Croix-Rousse und im Viertel Confluence. Das Programm dieser Galerien können Sie in unserer Brochure, die alle drei Monate erscheint und die es auch als App für das Smartphone gibt, nachschlagen. Außerdem bieten wir die sog. Samedis d’Adele an. Das sind Rundgänge zu Fuß, mit dem Bus oder Boot, um die Ausstellungen mit einem Mittler zu entdecken und die Künstler in einer lockeren Umgebung kennen zu lernen.

Könnten Sie einen Rundgang ganz besonder empfehlen?

Beginnen Sie mit der Galerie Georges Verney Caron in Confluence, nehmen Sie dann das Boot. Steigen Sie in Bellecour aus. Bleiben Sie am Saône-Ufer, wo Sie die im Freien ausgestellten Werke sehen können. Dies war ein öffentlicher Auftrag im Rahmen des Ausbaus der Saône-Ufer von Grand Lyon. Gehen Sie weiter zum quai de la Pêcherie, um die Ausstellung des Kunstzentrums la BF15 zu besichtigen. Gehen Sie weiter am Flussufer entlang, wo Sie weitere Kunstwerke entdecken werden, und machen dann einen Zwischenstopp in der Galerie der l’Ecole Nationale des Beaux Arts de Lyon . Gönnen Sie sich eine kleine Kaffeepause im Restaurant des Subsistances. Kehren Sie zurück zum Flussufer, den Enten und den Kunstwerken im Freien - bis zur Ile Barbe! Wechseln Sie das Saône-Ufer und Sie gelangen zum l’Attrape-couleurs , einem Kunstzentrum, das von Künstlern in einem Anbau eines Rathauses eingerichtet wurde. Genau gegenüber können Sie in die Jocteur gehen, eine der besten Konditoreien Lyons!

Ist Lyon eine dynamische Stadt im Bereich der zeitgenössischen Kunst?

Lyon ist seit einigen Jahren eine sehr dynamische Stadt mit einer äußerst vielfältigen Landschaft hinsichtlich der zeitgenössischen Kunst. Insbesondere große verbindende Veranstaltungen, wie die Biennale im Hebrst, der Docks Art Fair im September und das Wochenende der offenen Kunstateliers, finden in Lyon statt.

 

Seine Lieblingsplätze in Lyon

Wo isst man eine Andouillette und eine Quenelle?
Wir empfehlen die neu interpretierten Lyoner Spezialitäten, die eine gewisse Eleganz haben, von Le Canut et les gones , mitten in den Galerien croix-rouenneries. Und ein absoluter Klassiker: Die Halles Paul Bocuse !

Wo kann man romantisch spazieren gehen?
Im tropischen Garten in den Glashäusern im Parc de la Tête d’or neben dem MAC .

Wo trifft man „echte“ Lyoner?
In Villeurbanne: zwischen dem IAC und dem Urdla 

Wo geht man feiern?
Im Le Sonic , im l’Epicerie Moderne , mit Grndzro, im Le Sucre und insbesondere auf den Nuits Fade to grey!

Wo kauft man Souvenirs der Stadt?
Einen wunderschönen Lyoner Seidenschal von zwei jungen Designerinnen der ENSBA: Croisade 1984, in der Passage Thiaffait , am Fuße der Galerien und des Kunstzentrums in der rue Burdeau.

コメントを残す

コメントを残す

全項目必須

予約

Powered by Logo pilgo

In diesem Artikel