Only Lyon - 観光とコンベンション

Philippe Jousse © Institut Paul Bocuse
© © Institut Paul Bocuse

Hinter dem Herd mit einem großen Chefkoch

Philippe Jousse, Chefkoch der Schule für Hobbyköche des Instituts Paul Bocuse

Philippe Jousse, ehemaliger Küchenchef des renommierten Maison Alain Chapel, teilt heute sein Know-How mit Hobbyköchen. Ein Kurs zur gehobenen Küche am Institut Paul Bocuse am Place Bellecour…

Welche Kurse für Hobbyköche werden am Place Bellecour angeboten? 

Wir bieten alle möglichen Kurse für ein sehr breitgefächertes Publikum an: halbtägige, ein-, drei- oder fünftägige Kurse, mit äußerst variiertem Themenangebot. Wir erklären die Grundregeln mittels Kursen zu Fonds, Soßen und Säften oder die Kochmethoden zur Zubereitung von Fisch oder Geflügel. Wir gehen aber auch auf kompliziertere Themen ein, wie die neuen Kochmethoden. Kochen, Backen oder Weinkunde: es ist wirklich für jeden etwas dabei! Wer besonders interessiert und ehrgeizig ist, kann an 3- oder 6-wöchigen, vertiefenden Kursen in Ecully teilnehmen.

Was ist das Markenzeichen des Instituts Paul Bocuse?

Als Elitehochschule für Köche sind unsere Kurse besonders gut entwickelt. Die Teilnehmer arbeiten mit den Produkten, bereiten ihre Rezepte von Anfang bis Ende selbst zu und erlernen dabei die Methoden der Kochprofis, die an ihre Ausstattung zu Hause angepasst sind. Außerdem gefällt es ihnen hinter die Kulissen der Gastronomie blicken zu können und mehr über unsere Kochtechniken zu erfahren. Manchmal haben sie am Ende des Kurses ein komplett anderes Bild unseres Berufs vor Augen!

Nach dem Empfang der Schüler und dem Kennenlernen, bereiten wir die Rezepte gemeinsam zu, während wir gleichzeitig auf verschiedene Techniken, das Vorbereiten der Zutaten und das Anrichten auf dem Teller eingehen. Am Ende des halbtägigen Kurses oder nach der Hälfte des eintägigen Kurses probieren die Teilnehmer zusammen ihre Gerichte. Die Stimmung ist sehr locker und es kommt sogar oft vor, dass einige Schüler nach dem Kurs in Kontakt bleiben.

Welcher Kurs ist der symbolträchtigste des Instituts? 

Unser Kurs über Pauls Küche kommt besonders gut an. Es werden Klassiker von Paul Bocuse gezeigt: die Soupe VGE (Suppe mit schwarzem Trüffel), Seebarsch im Blätterteigmantel oder Rotbarbe mit Kartoffelschuppen. Ebenso wie zahlreiche Kurse, stellt er eine Art Symbol der gastronomischen Kultur Lyons dar. Die Küche zu entdecken, bedeutet den Geist Lyons besser zu verstehen…

http://ecoledecuisine.institutpaulbocuse.com

Seine Lieblingsplätze in Lyon:

Wo isst man eine Andouillette oder eine Quenelle?
Eine Quenelle am besten bei Joseph Viola ( Daniel et Denise ) im 3. Arrondissement oder in  Saint-Jean und eine Andouillette im  Café Comptoir Abel  in Ainay.

Wo kann man romantisch spazieren gehen?
Auf dem  Hügel der Fourvière , um über die ganze Stadt blicken und einen wunderschönen Sonnenuntergang bewundern zu können.

Wo trifft man „echte“ Lyoner?
Auf den Märkten oder bei einer Runde Boule!

コメントを残す

コメントを残す

全項目必須

予約

Powered by Logo pilgo

In diesem Artikel

Map
gmap